Zurück zur Startseite

Altersarmut ist keine Naturkatastrophe!

Von Peronimo - I love Bremen auf flickr, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=32423081

ALTERSARMUT ist keine Naturkatastrophe!

Was sind die Ursachen? Was ist dagegen zu tun?

Information und Diskussion mit Klaus Wicher (Sozialverband Deutschland - SoVD) und Norbert Hackbusch (Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft - DIE LINKE)

Dienstag, 22. November 2016 um 19:30 Uhr im Bürgertreff Altona-Nord, Gefionstraße 3, 22769 Hamburg

Über Armut reden…

Es ist Urlaubszeit, viele Menschen sind im Moment in Urlaub, gleichzeitig gibt es viele die zuhause bleiben müssen.

 

Wir, Erwerbslose, von Erwerbslosigkeit bedrohten, AufstockerInnen und alle von der unseligen  Agenda 2010-Betroffenen, wollen uns nicht verstecken!

 

Wir wollen uns auch nicht länger unsichtbar machen lassen!

 

Wir wollen über uns und unsere Situation, die vielleicht auch Deine ist, reden!

 

  • Es liegt doch nicht an uns, dass Menschen durch Sanktionen in die Obdachlosigkeit getrieben werden!
  • Es liegt doch nicht an uns, dass wir mit genau dieser Obdachlosigkeit bedroht werden, damit wir für den miesesten Lohn irgendwelche Scheiß-Jobs machen!
  • Es liegt doch nicht an uns, dass wir trotz dieses Scheiß-Jobs, weiterhin in der Abhängigkeit des Amtes gehalten werden!
  • Es liegt doch nicht an uns, dass es die Jobs gar nicht gibt, für die wir mit absurden Maßnahmen passend gemacht werden sollen!
  • Es liegt doch nicht an uns, dass Menschen mit Lebenserfahrung, oder Kindern, als Menschen mit Vermittlungshemmnissen gesehen werden!

 

Es liegt aber uns, ob wir uns diesen ganzen Unsinn weiterhin bieten lassen wollen!

 

Wir treffen uns zum gemeinsamen öffentlichen Frühstück, um über all das zu reden, was uns das Leben schwer macht:

 

Am Samstag, den  01. August  2015, um 11 Uhr in Altona auf der Ottenser Hauptstraße / Nähe Spritzenplatz

 

…damit es nicht so bleibt wie es ist!

10 Jahre Hartz IV - Schluss damit! Folgen und Alternativen

DIE LINKE. Altona veranstaltet mit den Bürgerschaftskandidatinnen Inge Hannemann und Manuela Pagels eine Veranstaltung im Rahmen zu „Zehn Jahre Hartz IV“ deren gesellschaftlichen Folgen und welche Alternativen es dazu geben könnte. Beide Kandidatinnen berichten aus ihrem Alltag aus dem Jobcenter. Hannemann als ehemalige Mitarbeiterin des Jobcenters Hamburg-Altona und Pagels aus der Sicht einer Betroffenen als Alleinerziehende und Aufstockerin.

Veranstaltung am 14. Januar um 19:30 Uhr im maker hub, Große Bergstraße 160

Mit Inge Hannemann und Manuela Pagels

HARTZ IV


Hartz IV – Urteil des Bundesverfassungsgerichts:

In Härtefällen besteht Anspruch auf Sonderbedarfsleistungen!

SG Lurup/Osdorf/Iserbrook informierte über BVerfG - Urteil

von Karsten Strasser

Lurup. Was folgt aus dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu Hartz IV? -  Diese Frage diskutierten rund 20 TeilnehmerInnen am 11.3.2010 im Lesecafé des Stadtteilhauses Lurup. Eingeladen dazu hatte die Stadtteilgruppe Lurup/Osdorf/Iserbrook der Partei DIE LINKE. Karsten Strasser (Bezirksabgeordneter DIE  LINKE und Rechtsanwalt) und Susanne David (Mitglied des Sozialausschusses der Bezirksversammlung, DIE LINKE) informierten über  Inhalte und Konsequenzen des Urteils vom 9.2.2010. Das auf der Veranstaltung gehaltene Referat wird im Folgenden wiedergegeben:  weiterlesen