Zum Hauptinhalt springen
Marie Kleinert

Protestaktion: 1000 Boote in die Alster am 3. Oktober ab 13:30 am Neuen Jungfernstieg / Lombardsbrücke

1000booteindieAlster

DIE LINKE Altona unterstützt die Aktion „Menschenrechte: Unteilbar, unverhandelbar!“ vom Aktionsbündnis „Flüchtlingsschutz ist unverhandelbar“ und ruft zur Teilnahme auf!

Ab 13.30 Uhr Boote falten
Ab 15:00 Uhr Boote in die Alster

Am 3. Oktober 2013 ertranken fast 400 über Libyen geflohene Menschen aus Somalia und Eritrea vor der Küste Lampedusas, eine Woche später erlitten über 200 syrische Flüchtlinge, darunter 60 Kinder, dasselbe Schicksal. Innerhalb von 8 Tagen waren ca. 600Menschen auf der Flucht im Mittelmeer umgekommen. Das weltweite Entsetzen setzte eine Debatte über einen humanen Umgang mit der Not flüchtender Menschen in Gang. Der UN-Generalsekretär rief die internationale Gemeinschaft zum Handeln auf. Es gelte die Menschenrechte der Flüchtlinge zu schützen.

Seither starben mindestens 30.000 Menschen bei dem Versuch, die tödlichste Grenze der Welt zu überwinden. In diesem Jahr kamen schon weit über 2.000 im Mittelmeer um.Kein Mensch weiß, wie viele in der Wüste, auf der Fluchtroute zu den Kanaren oder sonstwo auf der Flucht nach Europa umkommen bzw. brutaler Gewalt zum Opfer fallen. Nun plant die EU auch noch eine Asylrechts-"Reform", die das Massensterben an ihren Außengrenzen verschlimmern.

Die Abschiebepolitik wird verschärft, Geflüchteten das Leben unerträglich gemacht, brutale Misshandlungen an den Grenzen werden geduldet, Seenotrettung und Flüchtlingsunterstützung kriminalisiert, Flüchtende interniert oder durch gewaltsame Pushbacks am Asylantrag gehindert – ja, selbst der Einsatz von Kriegsschiffen gegen Flüchtlingsboote scheint nicht mehr ausgeschlossen. Als wäre nicht alles schonmenschenfeindlich genug, stellen jetzt Unions-Politiker das individuelle Recht auf Asyl und die Genfer Flüchtlingskonvention grundsätzlich in Frage. Wo wird das enden? Schon jetzt werden die Menschenrechte Schutzsuchender tagtäglich durch die EU verletzt!

Daher: Kommt mit, am 3.10. ab 15:00 Uhr zu einem Spaziergang an den Jungfernstieg, lasst uns protestieren gegen das unmenschliche Grenzregime der EU und helft mit, 1000 symbolische Rettungsboote in die Binnenalster zu setzen! 

Fest der Solidarität

Am Samstag 23.09.2023 feierten wir @die_linke_altona mit euch das Fest der Solidarität auf dem Kemal-Altun-Platz in Ottensen.

Es gab ein Kinderprogramm, ein vielfältiges Bühnenprogramm mit Musik- und Redebeiträgen, Stände mit Essen, Trinken und Informationen zu verschiedenen Initiativen, Infostände der LINKEN Fraktion und Partei in Altona und Filme über Altonaer Begebenheiten mit @hackbuschnorbert 

Schön, dass ihr da wart! 

#linkealtona #festdersolidaritaet#festfueralle #ottensen #kemalaltunplatz


Wohngeld Plus

Die Mieten steigen immer weiter und auch die Energiekosten drängen viele von uns in die witschaftliche Not. Die Linke zeigt, wer einen Anspruch hat und wie der Antrag auszufüllen ist. In unserem Artikel verlinken wir euch auf die Seite unseres Landesverbandes, wo es eine ausführliche Beschreibung und Videos gibt, wie der Antrag auf Wohngeld ausgefüllt wird. Weiterlesen


Jürgen Beeck

Stoppt den Krieg – Frieden in der Ukraine jetzt!

Bericht von der Kundgebung am Jungfernstieg vom 13.03.2022. Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus dem Bezirk Altona

Aktuelle Termine

Pressemeldungen


Gefahr für Gesundheit und Demokratie: Corona-Leugner:innen drängen in Schulen

Corona-Leugner:innen agitieren zunehmend in der Öffentlichkeit – doch eine Schriftliche Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft macht deutlich, dass sie auch immer häufiger in den schulischen Bereich vordringen. Deniz Celik, innenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, erklärt… Weiterlesen


In der Corona-Krise nimmt häusliche Gewalt gegen Frauen zu: Schutzräume stärken und ausbauen!

Der diesjährige Aufruf zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November 2020 richtet sich an FrauenLesbenInterNichtbinäreTrans-Personen (FLINT*). Für alle gilt gleichermaßen: Sie sind in der Corona-Krise besonders in Gefahr, Opfer von Gewalt zu werden. Deshalb beantragt die Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft zur auf… Weiterlesen


Verfassungsbeschwerde gegen das Hamburger Polizeigesetz

Die Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V. legt Verfassungsbeschwerde gegen die neuen Hamburgischen Polizei- und Verfassungsschutzgesetze ein. Geklärt werden soll unter anderem, ob die Polizei die Möglichkeit bekommen darf, mittels Algorithmen Persönlichkeitsprofile von Menschen zu erstellen. Dazu Deniz Celik, innenpolitischer Sprecher der Fraktion… Weiterlesen


Corona-Hilfen: Solo-Selbstständige und Minijober:innen bleiben auf der Strecke!

Auch nach den aktuellen Erklärungen des Hamburger Senats zur Überbrückungs- und Neustarthilfe bleiben Soloselbstständige und Minijobber*innen auf der Strecke. Dazu Norbert Hackbusch, kulturpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: “Noch zu Beginn des zweiten Lockdowns wurde uns versichert, dass alle Ausfälle zu… Weiterlesen


Abschiebung von Schulkindern: Gebt den Kids bei uns eine Chance!

In jüngster Zeit werden immer öfter auch Schulkinder abgeschoben. Allein im dritten Quartal 2020 traf dies sechs Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter. Weitere vier Schüler:innen reisten „freiwillig“ (oft geschieht dies unter Androhung der Abschiebung) aus. Dies ergibt sich aus den Antworten auf eine Schriftliche Kleine Anfrage der… Weiterlesen

Das Wahlprogramm für die Bezirksversammlungswahlen 2024 ist in Arbeit und wird im Herbst 2023 hier veröffentlicht.

Regelmäßige Termine

BEZIRKSMITGLIEDERVERSAMMLUNG
Die Mitgliederversammlung des Bezirksverbandes Altona findet jeweils am ersten Montag im Monat um 19:30 Uhr in der Kantine der Schule Rothestraße statt.

BEZIRKSVORSTANDSSITZUNG
Die Vorstandssitzung des Bezirksverbandes Altona findet jeweils am dritten Montag im Monat um 19:30 Uhr im Bezirksbüro, Am Felde 2 (Innenhof) statt.

STADTTEILGRUPPE ALTONA-ALTSTADT und ALTONA-NORD sind im Aufbau. Für Fragen und Mitmachen wende dich bitte an Daniel Friedrich unter linkealtona@gmail.com.

STADTTEILGRUPPE BAHRENFELD
Die Stadtteilgruppe Bahrenfeld trifft sich jeden 1. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr im Via Cefélier, Paul-Dessau-Straße 4

STADTTEILGRUPPE FLOTTBEK
Die nächsten Termine bitte unter linkealtona@gmail.com erfragen.

STADTTEILGRUPPE SCHANZE
Die Stadtteilgruppe Schanze trifft sich jeden 3. Dienstag im Monat in der  Taverna Plaka, Schanzenstraße 25, 20357 Hamburg

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Sprechzeiten und Bankverbindung

Sprechzeiten

Mo. - Do. 9:00 - 13:00 Uhr

Kontakt

Am Felde 2 (Innenhof)
22765 Hamburg

Telefon: 040-413 585 20

Bankverbindung

Hamburger Sparkasse
IBAN: DE44 2005 0550 1268 1519 23
BIC: HASPDEHHXXX