Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Insa Tietjen

Kita-Öffnung: Folgen des Lockdowns müssen evaluiert werden

Ab Ende nächster Woche sollen wieder alle Hamburger Kinder in Kitas betreut werden, vorerst für jeweils 20 Wochenstunden. „Wir begrüßen die Rückkehr zum eingeschränkten Regelbetrieb, schließlich haben wir in den vergangenen Wochen zahlreiche konstruktive Vorschläge dazu gemacht, erklärt dazu Insa Tietjen, die kitapolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft.Wichtig ist jetzt, dass die Rückkehr zu einer Art Normalität im Dialog mit allen Beschäftigten und Eltern erfolgt. Dabei müssen insbesondere die Folgen der letzten Wochen für die Entwicklung vieler Kinder erfasst, ausgewertet und berücksichtigt werden.“

Tietjen dankt ausdrücklich allen Kita-Beschäftigten, die in den letzten Wochen starken Mehrbelastungen durch die erhöhten Anforderungen ausgesetzt waren. „Auch den Eltern gilt Respekt, die teilweise durch die Dauerbetreuung der Kinder oft parallel zum Homeoffice großem Druck ausgesetzt waren. Wir hoffen, dass die Erfahrungen der letzten Wochen zu mehr Wertschätzung der Arbeit in den Kitas und besserer Ausstattung beitragen.“


Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.